Wir aus Glas

Kompositions- und Librettoauftrag der Landeshauptstadt München zur Münchener Biennale
Koproduktion der Münchener Biennale mit der Deutschen Oper Berlin in Zusammenarbeit mit Opera Lab Berlin und der Universität der Künste Berlin
In Kooperation mit Schoko Pro

Komposition: Yasutaki Inamori; Text: Gerhild Steinbuch; Regie: David Hermann; Bühne: Jo Schramm; Kostüm: You-Jin Seo; Dramaturgie: Dorothea Hartmann; Musikalische Leitung und Einstudierung: Elda Laro; Instrumentalensemble: Opera Lab Berlin: Kelsey Maiorano (Oboe), Florian Bensch (Fagott), Callum G'Froerer (Trompete), Jack Adler-McKean (Posaune/Tuba), Mia Bodet (Violine), Louise Leverd (Violoncello)

Mit: Alexandra Hutton (Sopran), Michelle Daly (Mezzosopran), Clemens Bieber (Tenor), Thomas Florio (Bariton), Steffen Scheumann (Schauspieler); Chor: Anna Schors, Magdalena Motyl, Natalia Nesterenko-Sivtsevich, Ena Pongrac, Eduardo Rojas, Ludwig Obst

Sicher hier innen hier jetzt.

In unserer Welt aus Glas sind wir Mensch in Kopie und wir sind uns so täuschend ähnlich dass wir nicht mehr wissen
wessen-
Egal.

Eine Wohnung, fünf Menschen, sieben Tage: die Wohnung wird zur Welt. Wohlig verpackt im Inneren der Blase versichern vertraute Alltagsrituale und der Umgang mit Bekanntem die Menschen vor einem Draußen, das man hier drinnen längst nur noch vom Hörensagen kennt. In dem Musiktheaterstück von Inamori und Steinbuch beobachten wir die Bewohner eines Hauses bei der Sorge um sich selbst. Heim, Herd und Wohnzimmer stiften Identität und halten die Angst auf Abstand: Angst vor dem Unbekannten, Unkontrollierbaren, Angst vor dem Fremden. Die konstruierte "heile" Welt darf nicht zusammenbrechen, und so wird der Außenseiter zum Aggressor, dessen Anderssein verdrängt werden muss, weil er das Eigene in Frage stellt.

Yasutaki Inamori Komposition

Der Komponist Yasutaki Inamori wurde 1978 in Tokio geboren. Kompositionsstudien an der Tokio Gakugei Universität bei Masahiro Yamaguchi und an der Kölner Musikhochschule bei Johannes Schöllhorn und Michael Beil. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u.a. Bernd-Alois-Zimmermann-Stipendium. Zusammenarbeit u.a. mit dem Gürzenich Orchester Köln, New Japan Philharmonic, Tokyo Philharmonic Orchestra. Inamori lebt in Köln.

Gerhild Steinbuch Text

Die Autorin Gerhild Steinbuch, 1983 in Mödling (Österreich) geboren, ist eine der renommiertesten österreichischen Autorinnen der jüngeren Generation. Sie studierte Szenisches Schreiben in Graz und Dramaturgie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Gerhild Steinbuch unterrichtet an der Universität für angewandte Kunst in Wien und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und ist Gründungsmitglied von „Nazis & Goldmund“, einer AutorInnenallianz gegen die Europäische Rechte. Gerhild Steinbuchs Stücke sind verlegt im Rowohlt Theater Verlag und wurden uraufgeführt u.a. am Theater Graz, Schauspiel Essen, Staatstheater Mainz, Schauspielhaus Wien, Schauspiel Frankfurt und jüngst das Musiktheater MARTA gemeinsam mit Wolfgang Mitterer an der Opéra de Lille.

David Hermann Regie

Jo Schramm Bühnenbild

You-Jin Seo Kostüm

Dorothea Hartmann Dramaturgie

Elda Laro Musikalische Leitung und Einstudierung

Besetzung & Credits

Komposition: Yasutaki Inamori

Text: Gerhild Steinbuch

Regie: David Hermann

Bühne: Jo Schramm

Kostüm: You-Jin Seo

Dramaturgie: Dorothea Hartmann

Musikalische Leitung und Einstudierung: Elda Laro

Instrumentalensemble: Opera Lab Berlin: Kelsey Maiorano (Oboe), Florian Bensch (Fagott), Callum G'Froerer (Trompete), Jack Adler-McKean (Posaune/Tuba), Mia Bodet (Violine), Louise Leverd (Violoncello)

Mit: Alexandra Hutton (Sopran), Michelle Daly (Mezzosopran), Clemens Bieber (Tenor), Thomas Florio (Bariton), Steffen Scheumann (Schauspieler)

Chor: Anna Schors, Magdalena Motyl, Natalia Nesterenko-Sivtsevich, Ena Pongrac, Eduardo Rojas, Ludwig Obst

Deutsche Oper Berlin Opera Lab Berlin Universität der Künste Berlin



in Kooperation mit

Schoko Pro

Privatsache